Menschenrettung unter der Wiener Lokalbahn

16.09.2017 – Menschenrettung unter der Wiener Lokalbahn

– so lautete die Alarmierung der Übung, um 14:00 Uhr, für die Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf, am Gleis 1 in der Lokalbahnstation Traiskirchen.

Die Übung wurde zusammen mit der WLB ausgearbeitet – wie im echten Einsatzgeschehen, wurde mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf und mit dem Einsatzleiter der WLB das Vorgehen besprochen.

Das Übungsszenario lautete: Eingeklemmte Person unter Triebwagen der Lokalbahn

Uns wurde gezeigt, wie man die „Badner Bahn“ richtig anhebt, wo wichtige Anschlagspunkte sind und auch wie man diese richtig verwendet. Die Bahn wurde an den Achsen, von beiden Seiten, unterpölzt, danach wurde mit Hilfe der Hebekissen die Bahn um einige Zentimeter angehoben. Die Person, welche sich eingeklemmt unter dem Triebwagen befand, konnte somit schnell befreit werden.

Nach der Übung wurde diese noch einmal mit dem Einsatzleiter der WLB durchgesprochen. Wir stellten fest, das auch unsere langjährige Erfahrung hier von Vorteil war, denn das Unterpölzen verlangte von uns erfinderisch zu werden – welches wir gut meisterten. Wir hatten die Auflage nur Materalien zu verwenden, welche sich in unseren Fahrzeugen befanden. Dies war anfangs schwierig, stellte sich aber nicht als unmöglich dar.

Für alle Beteiligten war dies ein sehr lehrreicher Samstag Nachmittag. Wir bedanken und noch einmal recht herzlich bei den Herrschaften der WLB für die Teilnahme und Unterstützung bei der Übung.

Hier finden Sie die Fotos!

RLFA 2000

RLFA 2000

TLF 1000

TLF 1000

LFA

LFA

VF

VF

MTF 1

MTF 1

16.09.2017 – Menschenrettung unter der Wiener Lokalbahn

– so lautete die Alarmierung der Übung, um 14:00 Uhr, für die Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf, am Gleis 1 in der Lokalbahnstation Traiskirchen.

Die Übung wurde zusammen mit der WLB ausgearbeitet – wie im echten Einsatzgeschehen, wurde mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf und mit dem Einsatzleiter der WLB das Vorgehen besprochen.

Das Übungsszenario lautete: Eingeklemmte Person unter Triebwagen der Lokalbahn

Uns wurde gezeigt, wie man die „Badner Bahn“ richtig anhebt, wo wichtige Anschlagspunkte sind und auch wie man diese richtig verwendet. Die Bahn wurde an den Achsen, von beiden Seiten, unterpölzt, danach wurde mit Hilfe der Hebekissen die Bahn um einige Zentimeter angehoben. Die Person, welche sich eingeklemmt unter dem Triebwagen befand, konnte somit schnell befreit werden.

Nach der Übung wurde diese noch einmal mit dem Einsatzleiter der WLB durchgesprochen. Wir stellten fest, das auch unsere langjährige Erfahrung hier von Vorteil war, denn das Unterpölzen verlangte von uns erfinderisch zu werden – welches wir gut meisterten. Wir hatten die Auflage nur Materalien zu verwenden, welche sich in unseren Fahrzeugen befanden. Dies war anfangs schwierig, stellte sich aber nicht als unmöglich dar.

Für alle Beteiligten war dies ein sehr lehrreicher Samstag Nachmittag. Wir bedanken und noch einmal recht herzlich bei den Herrschaften der WLB für die Teilnahme und Unterstützung bei der Übung.

Hier finden Sie die Fotos!